Wettkampfwochenende in Erfurt und Weimar

April, April, der macht mit uns was er will

Am 23. und 24. April 2016 hatten die größeren Sportler des Coswiger Kanu Vereins ihr erstes vollständiges Wettkampfwochenende. Der Verein war mit 5 Sportlern und insgesamt 7 Starts vertreten. Parallel dazu fand für die jüngeren Sportler der Wettkampf in Coswig statt.

Die größeren Sportler waren am Samstag zum Wettkampf auf der Gera in Erfurt. Das Wetter meinte es nicht sonderlich gut mit uns, denn es wechselten sich immer wieder Sonne und Regen ab. Aber von dem Wetter ließen wir uns nicht unterkriegen, denn alle gaben ihr Bestes.

Linda Làzàr erreichte in der weiblichen Jugend C1 den 3. Platz. Genauso wie ihr Sportfreund Christoph Brauer, welcher bei den männlichen Junioren im C1 ebenfalls den 3. Platz gewann.

Matthias König war Christoph Brauch dicht auf der Spur und erpaddelte sich den 4. Platz. Noch am Abend fuhren wir an das Bootshaus in Weimar. Nach einem stärkenden Abendbrot bei unserem Stamm-Asiaten BimBim übernachteten wir im Kraftraum der Weimarer Kanuten.

Am Sonntag wurde die Mitteldeutsche Meisterschaft auf der Ilm in Weimar ausgerichtet.
Gleich nach dem Aufstehen wurden wir vom Winter eingeholt, denn die Wiese und alle
Autoscheiben waren gefroren. Und auch tagsüber wurde das Wetter nicht besser, es hat immer mal wieder gehagelt und geschneit. Und so wie das Wetter waren leider auch unsere Wettkampfergebnisse … etwas eingefroren.
Christoph Brauer verfehlte bei den männlichen Junioren im C1 mit einem 4. Platz knapp das Podest. Alle anderen Sportler bewegten sich im Mittelfeld.

Nun heißt es für die Sportler noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um am kommenden
Samstag (30.04.) bei der Ostdeutschen Meisterschaft richtig durch zu starten.

Marcel Naggatz

Sömmerda: Ein (Trainings-) Wochenende voller Überraschungen

Trainingslager Sömmerda – 16./17. April 2016

Das Wochenende begann Samstagfrüh um 7:00 Uhr mit dem Nichtanspringn des Vereinsbusses. Das war der Anfang eines abenteuerlichen Trainingslagers.

Nach einer Busfahrt voller musikalischer Eindrücke erreichten wir das verregnete Sömmerda. Wir hatten Glück, dass die Turnhalle aufgeschlossen wurde und uns das Übernachten im Nassen erspart blieb.

Die erste Trainingseinheit wurde von der Jugendgruppe in einem eigenständigen Training absolviert. Währenddessen haben sich die Sportler der Nachwuchsgruppe langsam an den Kanal herangetastet und sammelten Erfahrungen im stärker fließenden Wasser.

Bei der zweiten Trainingseinheit ließ sich sogar die Sonne eine längere Zeit blicken, dadurch konnten wir das Abschnittstraining noch intensiver nutzen. Einige suchten sogar Abkühlung mit der Kenterrolle.

Den Tag ließen wir anschließend mit gegrillten Würstchen und Steaks der dunkleren Art ausklingen (Grillmeister: Linda & Christoph). Der nächste Morgen begann actionreich mit dem Öffnen des Wehres, wobei nicht alles wie geplant lief: Bestandteile des Wehres trieben den Kanal herunter. Diese wurden in einer frühsportlichen Aktion des Verursachers teilweise geborgen. Der Rest wurde später bei einer Durchkämmungsaktion des Kanals wieder entdeckt.

Die erste Einheit des Tages fand in Form von Zeitfahrten statt. Anschließend wurde die Strecke für die Nachwuchssportler nochmals im Detail nachbereitet. Motivationsprobleme blieben dabei nicht aus. Dennoch war es ein erfolgreiches Trainingslager in Vorbereitung auf die in zwei Wochen stattfindende Ostdeutsche Meisterschaft.

Unsere Abfahrt verzögerte sich um einiges, da der Bus erneut Starthilfe benötigte, welche uns nicht zur Verfügung stand. Schluss endlich konnten wir Sömmerda mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen.

Autoren: Linda Lázár, Christoph Brauer und Lukas Münch

WK Coswig 2016 – Startliste

Bundesoffener Wettkampf in Coswig am 23.04.2016

Liebe Sportfreunde,
wir danken für Eure Meldung und haben alle gemeldeten Sportler in die Startliste aufgenommen.

Wettkampfort:
Bootshaus Coswig

vorläufiger Zeitplan:
ab 09.15 Uhr Startnummernausgabe
09.30 Uhr Mannschaftsführerbesprechung
10.15 Uhr Einzelläufe WK1
12.45 Uhr Einzelläufe WK2
ca. 15.15 Uhr Siegerehrung

Sicherheitsbestimmungen / Kampfrichter sind laut WKB einzuhalten / zu stellen.
Startgeldgebühren werden nur als Barzahlung akzeptiert.

Startliste:
Die Startliste kann hier heruntergeladen werden –> Startliste_WK_Coswig_2016

 

Wir wünschen eine Gute Anreise!

Das war der Frühjahrsputz 2016

Am Samstag den 16.04. um 9.00 Uhr ging’s los, das Wetter war schon stark bewölkt.
Fast 20 Kanuten waren dem Aufruf gefolgt, eine weit bessere Beteiligung als
letztes Jahr. Heiko hatte alles gut vorbereitet und jeder hatte schnell
seine Aufgabe gefunden. Die Bilder zeigen die wesentlichen Aktivitäten. Bald
wurde aus dem Nieselregen ein ordentlicher Landregen, bis Mittag hielten
aber alle durch. Die Bockwurst und das Getränk zum Abschluss hatten sich
alle redlich verdient. Danke allen Teilnehmern.

Steffen Pickhardt

Frühjahrsputz (2) Frühjahrsputz Frühjahrsputz (1) Frühjahrsputz (10) Frühjahrsputz (8) Frühjahrsputz (9) Frühjahrsputz (7) Frühjahrsputz (6) Frühjahrsputz (5) Frühjahrsputz (3) Frühjahrsputz (4)

 

Anpaddeln der Coswiger Kanuten

16 Kanuten/innen aller Altersgruppen fanden sich am Sonntag, 10.04.2016 am Bootshaus ein. 2 Canadier und 8 Kajaks wurden vorbereitet, um die alle Teilnehmer unter zu bringen. Pünktlich um 13.30 Uhr waren alle in ihren Booten und paddelten zügig auf der flott strömenden Elbe gen Meißen. Nach 1 Stunde landeten wir kurz hinter dem Meißner Winterhafen am rechten Elbufer an. Dort erwarteten uns schon 2 Kleinbusse mit Bootstransportanhängern zum Rücktransport. Nach nur 8 °C auf dem Wasser war es kuschlig warm im Bus. Im Bootshaus wurde von einigen fleißigen Helfern bereits das gemeinsame Kaffeetrinken mit selbstgebackenem und gespendetem Kuchen vorbereitet. Der besondere Dank gilt Allen, die uns diesen schönen Paddelnachmittag ermöglichten.

DSCF0994 DSCF0997 DSCF0998 DSCF1001

Die Touristik-Saison ist eröffnet…

Die Saison begann mit dem Sächsischen Anpaddeln
Am 19.04. 2016 hatte der Sächs. Kanuverband seine Wanderfahrer zum Anpaddeln nach Leisnig an der Freiberger Mulde eingeladen. Trotz frischer Temperaturen von 7° C und trübem Wetter waren 143 Kanuten dem Aufruf gefolgt. Nach der feierlichen Eröffnung vertraute sich die bunte Paddlergemeinde dem schnellen Wasser der gut gefüllten Mulde an. Die Hälfte der 22 km langen Strecke bis Grimma war bei Schloss Podelwitz erreicht. Hier gab es zur Mittagspause die legendäre Erbsensuppe aus der Gulaschkanone. Auch für kalte und warme Getränke war gesorgt. Der Rest der Strecke vorbei am Kloster Nimbschen war danach schnell zurück gelegt. Von unserem Verein nahmen 4 Kanuten/innen teil.

Anpaddeln 2016 (3)Anpaddeln 2016 (8) Anpaddeln 2016 (10)Anpaddeln 2016 (6)

 

Die wilde Freiberger Mulde
Schon 1 Woche später fanden sich 5 Coswiger Kanuten/innen am Bootshaus zu einer Wildwasserabfahrt auf der Mulde ab Freiberg bis Bieberstein ein. Leider blieben 4 Plätze im Bus frei, da die Fahrt trotz Ferien einfach keinen Widerhall bei der Kanujugend fand. Die Teilnehmenden waren aber höchst zufrieden: Ausreichendes und schnelles Wasser bei anspruchsvoller, zum Teil stark verblockter Strecke über 19 km verlangte von allen höchste Aufmerksamkeit. Auch der Wettergott spielte trotz einiger Schauer mit. Der Sturm störte uns im tief eingeschnittenen Tal der wunderschönen Muldelandschaft kaum. Drei Wehre  wurden Umtragen, ein Wehr konnte unter Gaudi befahren werden. Schönes Wildwasser gibt es auch bei uns in Sachsen, man muss sich nur aufraffen.

Freib.Mulde Conradsd.-Biberst. (1)Freib.Mulde Conradsd.-Biberst. (7) Freib.Mulde Conradsd.-Biberst. (13) Freib.Mulde Conradsd.-Biberst. (6)

 

Sommertraining 2016

Der Sommertrainingsplan ist ab 04.04.2016 gültig.


Anfängergruppe

Mo —
Di   17.00-18.45 Uhr
Mi  —
Do  17.00-18.45 Uhr
Fr —


Nachwuchsgruppe

Mo 17.00-18.45 Uhr
Di —
Mi 17.00-18.45 Uhr
Do —
Fr —


Jugendgruppe

Mo – Do   individuelles Training in Abstimmung mit Moritz Nagel
Fr 18.00-20.00 Uhr


Freies Paddeln

Do 17.00-19.00 Uhr