Ostdeutscher Vizemeistertitel für Coswiger Kanuten

Vergangenen Samstag starteten die Sportler des Coswiger Kanu-Vereins bei der Ostdeutschen Meisterschaft im Kanuslalom am Weißen Wehr in Spremberg. Fast 300 Starter aus 18 Vereinen hatten bei diesem Kräftemessen die Chance, sich für die Deutschen Meisterschaften im Sommer zu qualifizieren.

Der ausrichtende Kanuverein hat eine anspruchsvolle Strecke auf der Spree ausgehangen. Dies zeigten die vielen Torstabberührungen und Torverfehlungen sowie etliche Kenterungen.

Im Herren-K1-Rennen zeigte Florian Vogel zwei solide Läufe und erreichte damit einen 9. Platz. Die beiden Junioren-Fahrer Michael Kindler und Linda Lázár fanden sich nach zwei technisch guten Rennen auf den Plätzen 7 und 5 wieder. Die 3 Sportler verpassten dabei ganz knapp die Qualifikation.

Steven Lindner startete im größten Rennen des Tages bei den Schülern A im K1. Im 2. Lauf konnte er die Tipps der Trainer fahrtechnisch umsetzen und wurde mit einer Platzierung im Mittelfeld belohnt.

Felix Sachers startete bei den Schülern B im K1 und C1. Im K1 fuhr er 2 beherzte Läufe und wurde sehr guter 6. im leistungsstarken Feld. Als einziger B-Schüler des Tages fuhr er 2 fehlerfreie Läufe. Die Besten lieferten sich hier ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende des langen Tages wurde er dafür mit dem Vizemeistertitel im C1 belohnt und konnte bei der Siegerehrung aus den Händen der Bürgermeisterin die Silbermedaille entgegennehmen.

Mit diesen tollen Platzierungen hat sich Felix gleich 2 Tickets für die Teilnahme an den Deutschen Schülermeisterschaften Anfang Juni in Bad Kreuznach gesichert.

Ausgezahlt hat sich hier der stetige Trainingsfleiß auf der Trainingsstrecke am Gauernitzer Elbarm und das regelmäßige Training auf dem künstlichen Wildwasserkanal im Kanupark in Markkleeberg, welches mit der Unterstützung unserer engagierten Trainer und Betreuer wöchentlich stattfindet. (AS)

Felix Sachers im C1

Drucken

Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.