Wettkampfwochenende in Erfurt und Weimar

April, April, der macht mit uns was er will

Am 23. und 24. April 2016 hatten die größeren Sportler des Coswiger Kanu Vereins ihr erstes vollständiges Wettkampfwochenende. Der Verein war mit 5 Sportlern und insgesamt 7 Starts vertreten. Parallel dazu fand für die jüngeren Sportler der Wettkampf in Coswig statt.

Die größeren Sportler waren am Samstag zum Wettkampf auf der Gera in Erfurt. Das Wetter meinte es nicht sonderlich gut mit uns, denn es wechselten sich immer wieder Sonne und Regen ab. Aber von dem Wetter ließen wir uns nicht unterkriegen, denn alle gaben ihr Bestes.

Linda Làzàr erreichte in der weiblichen Jugend C1 den 3. Platz. Genauso wie ihr Sportfreund Christoph Brauer, welcher bei den männlichen Junioren im C1 ebenfalls den 3. Platz gewann.

Matthias König war Christoph Brauch dicht auf der Spur und erpaddelte sich den 4. Platz. Noch am Abend fuhren wir an das Bootshaus in Weimar. Nach einem stärkenden Abendbrot bei unserem Stamm-Asiaten BimBim übernachteten wir im Kraftraum der Weimarer Kanuten.

Am Sonntag wurde die Mitteldeutsche Meisterschaft auf der Ilm in Weimar ausgerichtet.
Gleich nach dem Aufstehen wurden wir vom Winter eingeholt, denn die Wiese und alle
Autoscheiben waren gefroren. Und auch tagsüber wurde das Wetter nicht besser, es hat immer mal wieder gehagelt und geschneit. Und so wie das Wetter waren leider auch unsere Wettkampfergebnisse … etwas eingefroren.
Christoph Brauer verfehlte bei den männlichen Junioren im C1 mit einem 4. Platz knapp das Podest. Alle anderen Sportler bewegten sich im Mittelfeld.

Nun heißt es für die Sportler noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um am kommenden
Samstag (30.04.) bei der Ostdeutschen Meisterschaft richtig durch zu starten.

Marcel Naggatz

Drucken

Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.